A-Z | FAQ | Suche
RUB » Bibliotheksportal » Projekte » Projektabschluss, Celjabinsk, März 2004

Projektabschluss:
Management and Development of the University Library, new approaches.
International Conference on the E-URALS.COM project results, 29.03. - 02.04.2004

Vom 29.03. – 02.04.2004 fand in Čeljabinsk zum Projektabschluss eine internationale Konferenz aller Projektpartner und unter Beteiligung von Bibliothekaren aus weiteren Städten der Region Südural statt.

Die Bibliothek der Universität Südural hat während der Projektlaufzeit die integrierte Bibliotheksverwaltungssoftware VTLS der Firma VTLS Inc. erworben und installiert. Am 29.03.04 fand ein Treffen der IT-Gruppe aus der Bibliothek in Čeljabinsk mit den Pro-jektberatern aus der UB Tomsk und TUB Kemerovo statt.

Am 30.03.2004 wurde die Projektabschluss-Konferenz mit den Präsentationen von Alasdair Paterson aus westeuropäischer Sicht (E-URALS.COM and the TEMPUS programme: a Western perspective) und Irina P. Burger aus Sicht der russischen Projektpartner eröffnet (The realization of the E-URALS.COM project: results). Larissa E. Volkova aus der UB Tomsk berichtete aus der Perspektive der Projektberater UB Tomsk und TUB Kemerovo, die mit der VTLS-Software bereits umfangreiche Erfahrungen gesammelt haben.

Es folgte eine Reihe von Projektergebnisberichten von Mitarbeiterinnen und einem Mitarbeiter der Bibliothek der Universität Südural, die alle zeigten, dass das Projekt E-URALS.COM im Allgemeinen und die Bibliotheksbesuche in Bochum und Exeter, die Ausstattung der Bibliothek mit Computern im Rahmen des Projekts und die vorangegangenen Konferenzen im Besonderen die Bibliothek deutlich sichtbar vorangebracht haben.

I. S. Kulnevic, die Stellvertretende Bibliotheksdirektorin in Čeljabinsk, berichtete über Planungen und Management von Veränderungen in der Bibliothek SUSU (Staatliche Universität Südural). A. A. Gavrilin, IT-Referent in der Bibliothek SUSU, sprach über die neue Informationstechnologie und wie sie die Bibliothek verändert hat. Der Bericht von T. V. Smagina hatte die Bedeutung der Auslandsbesuche zum Thema. Weitere Berichte betrafen neue, verbesserte Bibliotheksdienstleistungen, Öffnung von Magazinbeständen für die Freihandnutzung, Personalentwicklung und Arbeitsplatzgestaltung.

In einem weiteren Block wurden aktuelle Themen aus den Bibliotheken in Exeter und Bochum präsentiert: Ian Tilsed von der UB Exeter berichtet über Bibliotheks-web sites in Universitäten des UK, Diane Workman sprach über Vermittlung von Informationskompetenz durch Fachreferenten der Bibliothek, und Barbara Bauer aus der UB Bochum stellte ihre Aufgaben und aktuellen Projekte als Personalmanagerin der Bibliothek vor.

Dr. Erdmute Lapp unterrichtete einen Workshop in russischer Sprache zum Thema Qualitätssicherung und Effizienz von Bibliotheks- und Informationsdienstleistungen. In der Gruppenarbeit wurden in 3 Gruppen sehr gute Ergebnisse zu folgenden Themen engagiert erarbeitet und vorgetragen:

  1. Konzeption einer elektronischen Auskunft auf der Basis von e-mail und deren Qualitätssicherung
  2. Konzeption der elektronischen Ausleihverbuchung für einen Freihandbestand, der zur Zeit noch im geschlossenen Magazin steht
  3. Konzeption einer virtuellen Bibliotheksführung

Die Ausstattung der Bibliothek mit PC für Bibliotheksmitarbeiter und Bibliotheksbenutzer, die ersten Erfahrungen mit dem VTLS-System und die Besuche in Bochum und Exeter haben dazu geführt, dass die Kolleginnen den Mut hatten, sich auf elektronische Dienstleistungen zu konzentrieren. Zwei Bände mit den Konferenzbeiträgen liegen als Publikation der Bibliothek SUSU in russischer und in englischer Sprache vor:
Universitetskie biblioteki Rossii i Zapada: Puti vzaimodejstvija. - Celjabinsk, 2004;
Signatur: LYA1358-1, LYA1358-2.
Die Bände sind in der UB ausleihbar.

E. Lapp